INFORMATIONEN ZUR ILEK LEADER REGION ZENTRALE OBERLAUSITZ

Die feierliche Würdigung fand am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit in Cunewalde statt. Zu Gast waren u.a. Wolfram Günther, Sachsens stellvertretender Ministerpräsident, Alf Furkert, Landeskonservator Landesamt für Denkmalpflege Sachsen und Mitglieder der Interessengemeinschaft Bauernhaus e.V. aus ganz Deutschland.  Auch unsere LEADER-Region unterstützt mit Fördermitteln die Bewahrung dieser einzigartigen Hauslandlandschaft. Seit 2015 konnten 13 denkmalgeschützte Umgebindehäuser in Cunewalde, Oppach, Ebersdorf, Neusalza-Spremberg, Beiersdorf und Schönbach finanzielle Hilfe für ihre Sanierungsprojekte erhalten. Denn in puncto ökologisches Bauen ist ein Umgebindehaus mächtig modern, wohngesund und definitiv nicht „von der Stange“.

Unser Verein unterstützt mit Fördermitteln auch kleine Projekte in unserer Region. Ausgewählt wurde die Gemeinde Beiersdorf, die mitten im Dorf eine Streuobstwiese mit alten regionalen Obstsorten anlegen will. Mit geschickter Mischung von Äpfeln, Birnen, Kirschen und Pflaumen soll ein Heimatschatz bewahrt werden, weit entfernt von Supermarktlangweilern wie Golden Delicious oder Granny Smith.

 

 

 

…vielmehr machte sich MP Michael Kretschmer gestern Abend im Erlebnisbad Cunewalde bei den vielen engagierten Vereinen und Ehrenamtlern über ihr gemeinsames Tun im Cunewalder Tal schlau. Besichtigen konnte er bei dieser Gelegenheit gleich ein LEADER-Projekt des Badvereins; das historische Schwimmerhäus´l. Dafür konnte der Verein über eine Spendenplattform beachtliche 104 finanzielle Unterstützer für sein Projekt gewinnen.

„Unser Dorf hat Wochenende“, die beliebte Sendereihe des MDR war in unserer Region unterwegs und strahlt am Sonntag einen Beitrag über unser schönes Beiersdorf aus. Viele bekannte Gesichter sind mit dabei; so unter anderem unsere Vereinsmitglieder Reinhard Ludwig und Bürgermeister Hagen Kettmann. Zu sehen ist ebenfalls ein LEADER Projekt. Dieses liegt mitten in Beiersdorf, ist ein Universal-Laden und die „Tante Emma“ ist Kerstin Kretzschmar. Bei ihr gibt es Obst und Gemüse aus eigenem Anbau und wer was von Bäcker und Fleischer braucht, kommt auch her. Mehr aus Beiersdorf dann am Sonntag oder in der Mediathek des MDR/ARD unter folgendem Link .

Mit dem Förderprogramm Regionales Wachstum möchte der Freistaat Sachsen besonders kleine Unternehmen unterstützen. Den Flyer zum Programm finden Sie hier.

Aus der Suche nach „irgendetwas Altem mit Charme und Altbausubstanz“ in der Oberlausitzer Heimat wurde für eine junge Familie die Rettung eines denkmalgeschützten Rittergutes in Cunewalde, unterstützt mit LEADER-Fördermitteln. Zum Weiterlesen hier

Die Moderatorin Beate Werner wandert entlang des Oberlausitzer Bergweges und ist zu Gast am blumenreichen Bieleboh in Beiersdorf, Schönbach und Oppach. Mit dabei waren auch vier LEADER-Aktive Herr Ludwig, die Kirchgemeinde Dürrhennerdorf-Schönbach, die Firma Möbel Starke und Herr Säuberlich. Reinschauen lohnt sich! Den Beitrag in der Mediathek des MDR können Sie sich hier anschauen oder als Zusammenfassung hier lesen.

Ein Hingucker ist dieses denkmalgeschützte Haus an der Dorfstraße im Löbauer Ortsteil Kittlitz geworden. Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten konnte die Familie mit ihren Kindern im Obergeschoss einziehen. Die Räume im Erdgeschoss nutzen sie zukünftig beruflich. In Oppach am Schützenhaus haben die Handwerker gerade erst begonnen. Bis Ende des Jahres sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Beide Projekte können mit Fördermittel der Europäischen Union und des Freistaats Sachsen unterstützt werden.

Auch 2020 gibt es wieder die Möglichkeit, sich um eine finanzielle Unterstützung für kleinere Projekte beim Verein Zentrale Oberlausitz zu bewerben. Alle weiteren Informationen und das Antragsformular finden Sie hier.

Im Rahmen des aktuellen LEADER-Projektaufrufes mit einem Budget von 1,28 Mio € wurden bis zum Einsendetermin am 15.04.2020  aus den Städten und Gemeinden unserer Region 27 Projekte eingereicht. Darunter sind Vereine, Gewerbetreibende, Stiftungen, Kirchen und Kommunen. Die Auswahlsitzung des Koordinierungskreises kann unter den gegebenen, besonderen Umständen nicht wie gewohnt im Gutshof Dürrhennersdorf stattfinden. Die elf Mitglieder des Entscheidungsgremiums werden bis zu 24.04.2020 die Projekte online begutachten, beraten und ihre Stimmen abgeben.

Das Ergebnis der Auswahlentscheidung können Sie unter folgendem LINK nachlesen.