Einträge von Regionalmanagement

E=mc² im Umgebinde

„Wissenschaft im Umgebinde“ nennt sich das mit Fördermitteln unterstützte Projekt von Prof. Dr. Brand. Das vormals leerstehende, inzwischen denkmalgerecht sanierte Umgebindehaus in Cunewalde soll Mitarbeitern des international geprägten Forschungsinstituts für Biomedizin an der TU Dresden als Seminarhaus dienen.

Bewerbung erfolgreich

Am 01.03.2023 wurde unsere Region erneut als LEADER-Gebiet ernannt. Vereinsvorsitzender Thomas Martolock nahm die Ernennungsurkunde von Staatsminister Thomas Schmidt in Limbach-Oberfrohna entgegen. Auf Grundlage der genehmigten Strategie stehen damit 3,6 Mio EURO an Fördermitteln von EU und Freistaat Sachsen von 2023 bis 2027 für Bürger, Gewerbetreibende, Vereine, Kirchen, Städte und Gemeinden in Cunewalde, Beiersdorf, Dürrhennersdorf, […]

Schön gebaut

Bis zum 16. März werden gelungene Beispiele für den Staatspreis Ländliches Bauen 2023 gesucht! Bewerben können sich, wie im Video zu sehen, private Bauherren, einschließlich Unternehmen und Vereine, Architekten und Planer sowie Kommunen in Sachsen.  Weiter Information findet man hier.

Ausgezeichnet

Gute Ideen für unsere Oberlausitzer Heimat, von Cunewalde bis nach Rosenbach, zeichnete der Verein Ländliche Entwicklung Zentrale Oberlausitz e.V. am Montagabend, den 5. Dezember im Haus Gastes, besser bekannt als Schützenhaus, in Oppach aus. 40.000 Euro Preisgelder stellte der Verein dafür zur Verfügung. Über 100 Ideen im Rahmen des LEADER -Wettbewerbs Heimatgestalter -Deine Idee für […]

Heimat gestalten

Über 100 Ideen wurden im Rahmen des Wettbewerbs Heimatgestalter per Postkarte oder über die Webseite heimatgestalter.net. eingereicht. Die elf Vereinsmitglieder des Entscheidungsgremiums haben die besten Ideen ausgesucht. Diese werden am Montag, den 5. Dezember im Rahmen der Mitgliederversammlung des Vereins Ländliche Entwicklung Zentrale Oberlausitz im Haus des Gastes, Schützenhaus Oppach prämiert.

Klein aber fein

sind diese schnell umgesetzten Ideen, die der Verein Ländliche Entwicklung Zentrale Oberlausitz e.V. einmal jährlich durch Fördermittel unterstützt; ob ein Schiff im Spremberger Pfarrgarten, gemeinsam aufgebaut durch die Konfirmanden, Eltern und mit Anleitung eines erfahrenen Zimmermanns oder ein neuer Rastplatz in Bischdorf am Wanderweg zum Georgenberg und Rotstein. Nähere Infos gibt es hier.

Kickfixx

Fertig gestellt wurde auch dieses LEADER-Projekt durch den Verein 1. Ostsächsische Fußballschule „Kickfixx“ e.V. in Oppach. Die seit langem leerstehende Scheune bauten die Mitglieder des rührigen Vereins zu einer Familienbegegnungsstätte aus. Näheres dazu kann man hier nachlesen.

Radau e.V.

Radau gab es nicht, aber Baulärm bestimmt. Denn in Rosenbach OT Herwigsdorf entstand mit Unterstützung von LEADER-Fördermitteln ein gemeinschaftliches Vereins- und Wohnprojekt von und für junge Leute. Der Verein Radau e.V. baute in der denkmalgeschützten Hofanlage unter bauökologischen Aspekten die Mittelscheune für Wohnen und Vereinstätigkeit aus. Sogar eine kleine Bühne entstand.

#sagenhafteweitsichten

Von Matthias Ludwig aus Beiersdorf ist dieses wunderschöne Panoramabild. Es steht für den Oberlausitzer Bergweg – ein Gemeinschaftsprojekt von 5 Oberlausitzer LEADER-Regionen (Naturpark Zittauer Gebirge, Kottmar, Zentrale Oberlausitz, Bautzner Oberland und Westlausitz) sowie der Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH . Tief im Osten verläuft der Bergweg, über sechs Berge, in einer jahrhundertealten Kulturlandschaft. Architektonische Einzigartigkeit, ursprüngliche Natur […]

Wer will fleißige Handwerker sehn

der kann einen Blick auf diese beispielhafte Sanierung am Bahnradweg Löbau – Cunewalde werfen. Das Entscheidungsgremium der Region wählte dieses umfangreiche Projekt zur Förderung aus.  Stall, Scheune und leerstehendes Wohnhaus der ehemaligen landwirtschaftlichen Hofstelle sind nun Firmensitz eines Handwerksbetriebes und das zu Hause für eine junge Familie.